IP54 Serverschrank von Lehmann IT

Ein IP54 Serverschrank von Lehmann IT bietet für Ihre IT-Geräte einen hervorragenden Schutz vor sämtlichen äußeren Einflüssen. In unserem Sortiment finden Sie eine breite Auswahl an verschiedenen Modellen – von einem einfach Wandgehäuse bis hin zu komplexen Industrieschränken.

IP55 19" Wandgehäuse IP55 Wandgehäuse 19" Industrie Serverschrank mit Staubschutz und Spritzwasserschutz
19 Zoll Wandgehäuse IP54 19 Zoll Wandgehäuse IP55 19 Zoll Industrie Serverschrank
RZ Pro Rack IP54 19" Serverschrank DS-CAB  
19 Zoll Server Rack IP54 19 Zoll Serverschrank DS-CAB

 

 

Welchen Nutzen hat ein IP54 Serverschrank?

Um in Zeiten von Digitalisierung und Industrie 4.0 gut aufgestellt zu sein, benötigen Unternehmen eine angemessene und sichere IT-Infrastruktur. Dafür wird eine große Zahl an IT-Geräten wie Servern, Routern oder Switches benötigt, welche wie die meisten technischen Geräte teuer in der Anschaffung sind. Da elektronische Gerätschaften extrem anfällig für Beschädigungen durch äußere Einflüsse wie Hitze, Kälte oder Staub- und Schmutzablagerungen sind, können häufiger mal kostspielige Neuanschaffungen erforderlich werden. In einem IP54 Serverschrank kann das gesamte IT-Equipment ordentlich und kompakt aufbewahrt und vor eben diesen möglichen Beschädigungen geschützt werden.

Mit einem Serverschrank wird aber nicht nur die allgemeine Lebensdauer der Geräte verlängert, auch die Ausfallzeiten werden erheblich reduziert. Wenn Ihre Mitarbeiter für ihre Tätigkeit auf eine stabile Internetverbindung angewiesen sind und bei einem möglichen Ausfall dieser nicht mehr nachkommen können, kann dies hohe Kosten für Sie verursachen. Eine Investition in einen IP54 Serverschrank kann sich also mittel- bis langfristig auszahlen und Ihnen erhebliche Aufwendungen ersparen.

Was bedeutet IP54?

IP ist eine Abkürzung für die Schutzklasse eines Gegenstand und bedeutet im Englischen "International Protection". Sie beschreibt den Grad des Schutzes vor von außen eindringenden Einflüssen wie zum Beispiel Wasser. Aus diesem Grund wird die Abkürzung der Schutzklasse häufig auch für "Ingress Protection" beschrieben, was übersetzt so viel bedeutet wie "Der Schutz vor dem Eindringen". Festgelegt wird diese Klasse, nachdem ein Produkt umfangreichen Tests unterzogen wurde und eine eindeutige Zuweisung möglich ist. Grundsätzlich können diese Tests natürlich für alle Produkte durchgeführt werden, bei Serverschränken ist diese Prüfung vor allem sinnvoll, da sie elektronische Geräte beinhalten und schützen sollen. Eindringende Feuchtigkeit kann beispielsweise Kurzschlüsse verursachen. Ebenso gefährlich ist einfallender Staub, der möglicherweise den Lüfter verstopfen kann und somit zu hohen Temperaturen und heißen Stellen innerhalb des Schranks führen kann. All dies kann zu erheblichen Schäden an der Elektronik oder zu Ausfällen führen.

Grundsätzlich gilt desto höher die IP-Schutzklasse, desto größer ist der Schutz, welchen das jeweilige Produkt, in diesem Fall der Serverschrank, bietet. Die IP Schutzklassenkennzeichnung besteht immer aus zwei Ziffern, gemeinsam definieren sie exakt den Schutzgrad. Die IP-Schutzklassen werden in den Richtlinien ISO 20653 und DIN EN 60529 festgelegt.
Die erste Ziffer befindet sich stets auf einer Skala von 0 bis 6 und trifft eine Aussage über den Schutz gegen eindringende Fremdkörper und den möglichen Zugang durch Berührung. Bei einer Kennziffer 0 ist das Produkt vollkommen ungeschützt gegen diese äußeren Einflüsse, eine 6 beschreibt den Schutz laut Richtlinien als "dicht gegen Staub". Bei einem IP54 Serverschrank liegt der Schutzgrad bei 5, was gemäß der Richtlinien "geschützt gegen Staub" bedeutet. Er bietet also sehr guten Schutz gegen Staub und Berührungen, was für Serverschränke in der Regel auch den maximal Schutz bedeutet. Die Kennziffer 6 ist schwierig zu erreichen, da Serverschränke Lüfter und Öffnungen als Kühlsystem benötigen, die eine komplett abgedichtete Bauweise verhindern.

Die zweite Kennziffer der IP-Schutzklasse beschreibt hingegen den Schutz vor Wasser und liegt im Bereich von 0 bis 9. 0 bedeutet laut der entsprechenden ISO- und DIN EN Richtlinien, dass das jeweilige Produkt ungeschützt vor Wasser ist. Bei einem maximalen Schutzgrad von 9 bietet das Produkt sogar einen Schutz gegen Wasser aus Hochdruck- und Dampfstrahlern sowie dauerhaftes Untertauchen. Bei einem IP54 Serverschrank bietet ein Schutzgrad von 4 guten Schutz vor Spritzwasser. Da Serverschränke nicht untergetaucht werden, ist dieser Schutzgrad in der Regel auch vollkommen ausreichend. Ein Spritzwasserschutz ergibt vor allem für die industrielle Nutzung Sinn.

Die Vorteile von IP54 Serverschränken

Ein IP54 Serverschrank kann eine durchaus sinnvoll Anschaffung für viele Bereiche sein. Viele Unternehmen, ob industriell oder in Büroräumlichkeiten tätig, besitzen heute riesige IT-Infrastrukturen. In Zeiten von Digitalisierung, Industrie 4.0 und Big Data ist der Bedarf nach IT-Geräten wie Servern, Routern oder Switches bereits jetzt schon riesig und wird auch in Zukunft weiterhin steigen. Da elektronische Geräte grundsätzlich teuer in der Anschaffung sind, ist der Aufbau und die Aufrechterhaltung des Betriebs einer gut funktionierenden IT-Infrastruktur äußerst kostspielig, vor allem wenn Geräteschaften nach Beschädigungen regelmäßig ausgetauscht werden müssen.

Serverschränke schützen die darin befindlichen IT-Geräte vor sämtlichen äußeren Einflüssen und verlängern somit die Lebensdauer, was mittel- bis langfristig erhebliche Kosten einsparen kann. Bei beschädigten Geräten entstehen jedoch nicht nur die Kosten für eine Neuanschaffung, oft führen diese nämlich noch zu Ausfallzeiten oder Datenverlusten, welche die Anschaffungskosten nochmals übersteigen können. Speziell in Unternehmen, die während der Arbeit auf eine funktionsfähige Infrastruktur angewiesen sind oder auf eine große Datenmenge angewiesen sind, werden Angestellte durch IT-Ausfälle ihrer Tätigkeit nicht weiter nachgehen können. Diesen müssen Sie natürlich dennoch ihre Arbeitszeit vergüten.

Die Auswahlkriterien für einen IP54

Serverschrank

IP54 Serverschränke gibt es in verschiedenen Ausführungen und Varianten. Welcher Serverschrank am besten für Ihre Zwecke geeignet ist, hängt natürlich stark von Ihren Anforderungen ab. Zuallererst sollte selbstverständlich eine passende Größe für den Schrank gewählt werden. Grundsätzlich wird die Mindestgröße des Schranks durch Ihr vorhandenes, zu verstauendes IT-Equipment festgelegt. IT-Geräte und Serverschränke besitzen eine standardisierte Breite von 19 Zoll, sodass sämtliche Server und Router problemlos im Schrank gelagert werden. Wie viele Gerätschaften Sie insgesamt im Schrank verstauen können, hängt von der Höhe ab. Zur Messung der Höhe wird die Einheit HE, für Höheneinheit, verwendet. 1 HE entspricht insgesamt 44,45 Millimeter und bietet Platz für ein IT-Gerät. Ein Serverschrank mit 20 HE bietet demnach Platz für bis zu 20 Geräte. Bei der Wahl der Größe des Serverschranks sollten Sie nicht nur auf Ihren aktuellen Bedarf achten. Wir empfehlen stets einen größeren Schrank zu wählen, um auch für mögliche Unternehmensvergrößerungen einen gewissen Spielraum zu haben. Des Weiteren unterscheiden sich IP54 Serverschränke in ihren Funktionen. Auch hier hängt es natürlich stark davon ab, in welchem Umfeld der Serverschrank platziert wird. Falls er in der Nähe von Arbeitsplätzen oder in direkter Umgebung zu Kunden steht, sollten Sie beachten, dass IT-Geräte Lärm ausstrahlen, der während Arbeitstätigkeiten störend wirken kann. Hierfür empfiehlt sich die Anschaffung eines Akustikschranks, welcher durch eine Isolierung sämtliche Geräuschausstrahlungen unterdrückt.

Wenn Ihr Schrank hingegen an einem Ort platziert wird, an dem höhere Temperaturen herrschen, was häufig in industriellen Fertigungshallen vorkommen kann, empfehlen wir dringend einen Schrank mit einem integriertem Kühlsystem zu wählen. Dieses hält die IT-Geräte kühl und verhindert die Bildung von sogenannten Hot-Spots, welche zu Beschädigungen und Ausfällen führen können. Kühlsysteme werden in passive und aktive Kühlungen unterschieden. Passiv gekühlte Serverschränke haben einzelne Luftschlitze und Öffnungen im Gehäuse, die für eine Luftzirkulation im Schrank sorgen und somit die Geräte bei einer angemessenen Temperatur halten. Problematisch kann diese Art des Kühlsystems in staubigen Umgebungen werden, da sich Staub möglicherweise in den Öffnungen ablagert und die Luftzirkulation beeinträchtigt. In diesem Fall raten wir zu einem aktiven Kühlsystem. Diese werden entweder durch einen integrierten Lüfter, ein spezielles Klimagerät oder sogar über im Gehäuse eingearbeitete Kühlsysteme realisiert. Welches Kühlsystem das beste für Ihre Zwecke ist, hängt stark von Ihren Anforderungen und der Umgebung, in welcher der Schrank platziert wird, ab.

Individuelle IP54 Serverschränke von Lehmann IT

Wenn Sie in unserem Angebot keinen IP54 Serverschrank finden, der vollumfänglich Ihren Anforderungen entspricht, sind wir ebenso in der Lage einen speziellen Schrank zu entwickeln und zu produzieren, der genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dafür müssten Sie uns lediglich in einem kurzen Gespräch Ihre Vorstellungen schildern. Falls Sie an dieser Leistung Interesse haben, können Sie uns gerne kontaktieren. Sie erreichen uns sowohl telefonisch, per E-Mail oder über unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.