Serverschränke und Netzwerkschränke fürs Büro und Zuhause

Beim Kauf eines Serverschrank und Netzwerkschrankes gibt es einiges zu beachten, damit dieser Ihren Ansprüchen gerecht wird und genau das macht, was er soll. Ihre Netzwerktechnik, Ihre Hardware und Ihre Daten müssen sicher und damit fachgerecht aufbewahrt werden! Vertrauen Sie deshalb auf unsere langjährige Erfahrung, unsere Fachkompetenz und unsere hohen Qualitätsansprüche als deutscher Hersteller. Gerne unterstützen wir Sie mit Rat und Tat. Kaufen Sie Ihren Serverschrank direkt vom Hersteller mit jahrzehntelanger Erfahrung.

Ihnen ist Ihre Hardware zu laut? Ihre Hardware benötigt Kühlung? Sie möchten Ihre Hardware vor einem Brand schützen oder einfach nur sicher aufbewahren?

Wenn Sie Fragen zum Kauf, Aufbau oder der Pflege Ihres Schrankes haben, stehen wir Ihnen natürlich sowohl telefonisch als auch per E-Mail für Sie zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Anfrage.

Lehmann IT -- Ihr Hersteller für Serverschränke und Netzwerkschranksysteme

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ist ein Serverschrank?

Ein Serverschrank ist ein meist aus Stahlblech hergestellter Schrank zur sicheren Aufbewahrung von IT-Hardware und zum Schutz dieser Hardware vor Überhitzung, äußerlichen Einflüssen und Diebstahl Ihrer IT-Komponenten. Ferner gewährleistet ein Serverschrank die Sicherheit Ihrer Daten, da wichtige Hardware vor fremdem Zugriff geschützt wird. 

Welche Arten von Schränken gibt es?

Die standardisierte Variante des Rahmens eines Serverschranks hat eine Breite von 19 Zoll und eine Höhe von 10 bis 42 HE.

Natürlich fertigen wir auch individuelle Lösungen an, die genau auf Ihre Anforderungen und Bedürfnisse zugeschnitten sind. Dabei können wir gerne entsprechende Extrawünsche erfüllen. Dazu müssen Sie uns nur vorab Ihre Vorstellungen möglichst präzise schildern. 

 

Was ist der Unterschied zwischen Serverschränken und Netzwerkschränken?

Die Unterschiede zwischen Netzwerkschränken und Serverschränken sind fließend. Serverschränke beherbergen, wie der Name schon aussagt, vornehmlich Server.

Netzwerkschränke hingegen beherbergen meistens Kommunikationselektronik wie Telefonanlagen zur Internettelefonie und Verbindungstechnik, also Patchelemente, Kabel usw. Reine Netzwerkschränke dienen im deutschen Sprachgebrauch meistens als Aufbewahrungsort für Geräte mit einer geringeren Wärmelast und haben aus Datenschutzgründen sehr häufig unbelüftete, also geschlossene Türen vorne und hinten.

Serverschränke IT PLUS

Abbildung High End Rack

Abbildung Gestell offen

Unterschied zwischen offenen und geschlossenen Schränken

Des Weiteren wird zwischen sogenannten geschlossenen und offenen Serverschränken unterschieden. Während geschlossene Netzwerkschränke entweder über eine Tür auf der Vorderseite oder eine zusätzliche auf der Rückseite verfügen, lassen sich offene Serverschränke in der Regel von allen Seiten öffnen.

Dies hat natürlich den Vorteil, dass alle Netzwerkkomponenten leichter zugänglich sind und dementsprechende Wechsel des IT-Equipments oder Anpassungen deutlich unkomplizierter durchgeführt werden können.

Weiterhin sind sie im Regelfall kostengünstiger und ermöglichen durch die offene Form eine von Grund auf bessere Luftzirkulation. Geschlossene Serverschränke bieten hingegen einen höheren Schutz sowohl vor Staub und Feuchtigkeit als auch vor möglichem Diebstahl. Des Weiteren sind geschlossene Netzwerkschränke besser gegen Schall isoliert, weshalb sie deutlich geräuschärmer sind als offene Gehäuse. Wir empfehlen alle Serverschränke mit von Lehmann zertifizierten Lüftern auszustatten um eine optimale Kühlung aller Komponenten zu gewährleisten.

Was bedeutet HE im bei Servern und IT Equipment?

Eine Einheit, die speziell für IT-Schränke verwendet wird, definiert die Höhe des Schranks und legt demnach fest wie viele Netzwerkgeräte insgesamt gelagert und installiert werden können. HE steht in diesem Fall für Höheneinheit und entspricht immer einer Höhe von 1,75 Zoll bzw. 44,45 mm. Dabei handelt es sich um eine genormte und einheitliche Höhe, die auch standardmäßig für Server und weitere IT Produkte verwendet wird. Eine Höhe von 12 HE bedeutet also, dass im Schrank insgesamt 12 Netzwerkgeräte Platz finden.

Abbildung Lochschiene mit HE Einheiten

Größenangabe in Zoll. Was sind Zoll?  

1 Zoll entspricht im metrischen 25,4 mm. In den USA und Europa haben Schränke und Racks mit einer einbaubreite von 19 Zoll als Industriestandard etabliert.

Was ist beim Kauf eines Server Racks zu beachten?

Wichtig sind die Gesamtbreiten und Gesamttiefen einer Server- oder Netzwerkschrankes sowie die Gesamthöhe. In den USA und Europa haben sich in Sachen Höhe 42 und 48 HE etabliert. Es gibt aber auch kleinere Serverschränke mit 12, 20, 25 und 34 Höheneinheiten.

Die Gesamtbreiten und vor allem Gesamttiefen sind nicht genormt. Es gibt in der Regel die Gesamtbreiten von 600 mm, 800 mm und 1000 mm. Alle Gesamtbreiten entsprechen der 19 Zoll Norm, da 19 Zoll 482,60 mm sind.

Wertvolle Tipps für den Aufbau von Serverschränken

Der Aufbau eines Schranks sollte vorab gründlich geplant werden, um Fehler zu vermeiden. Einen bereits aufgebauten Schrank von der Position oder der Ausstattung nochmals anzupassen, kann sich schwierig gestalten und erfordert einen dementsprechend hohen Arbeitsaufwand. Aus diesem Grund sollten Sie vor dem Aufbau einige Aspekte beachten.

Wahl eines geeigneten Platzes

Je nachdem, wo Ihr Serverschrank oder Netzwerkschrank zum Einsatz kommen soll, muss dieser abweichenden Anforderungen gerecht werden: In einem mit Staub belasteten Raum, herrschen anderen Bedingungen vor als in Büroräumen. Dementsprechend entscheidet sich, ob Ihr Schrank nach IP54 oder IP55 staub- und spritzwassergeschützt sein sollte, oder ob Sie sich und Ihre Mitarbeiter mit einem schallgedämmten Serverschrank vor IT-Lärm schützen wollen.

Abbildung vertikaler Kabelmanager

Was versteht man unter Kabelmanagement?

In einem Server- und Netzwerkschrank befinden sich oft hunderte von Kabeln. Ungern verliert man hier den Überblick und möchte gerne die Kabel sortieren. Dafür gibt es bei Lehmann viele Möglichkeiten im 19 Zoll Bereich Kabel zu sortieren und zu ordnen. Es gibt bei Lehmann einzelne Kabelführungsbügel sowie Rangierpanele, ferner horizontale und vertikale Kabelkanäle, um Ihre Kabel im Server- oder Netzwerkschrank zu ordnen.

 

Flexibler Server –Netzwerkschrank 
Rollen/Nivellierfüße/wechselbarer Türanschlag

Was ist ein flexibler Netzwerk- oder Serverschrank? Fast jedes Schrankmodell von Lehmann kann durch das Anfügen von Rollen, auch Schwerlastrollen flexibel gestaltet werden. Was bedeutet Flexibilität für Server- und Netzwerkschränke? Ihr Server Rack wird also dann mobil und kann ganz einfach am Standort

Abbildung Serverschrank IT Plus

Abbildung Feuerbeständer Schrank

Wie kann man einen Server vor Feuer schützen?

Brandgeschützte Server- und Netzwerkschränke sind mit Brandschutzplatten 90 Minuten vor dem Eindringen von Flammen geschützt. Man spricht hier von einer Brandschutzklasse F90 oder eine fire resistance class von 90. Dies bedeutet, dass ein Brand Ihrer Hardware und Ihren Einbaugeräte 90 Minuten lang nichts anhaben kann.

Was bedeutet Lärmschutz für Serverschänke und Netzwerkschränke?

Was sind eigentlich Decibel? Was sind dB(A)? Die folgende Tabelle zeigt verschiedene Klangereignisse und den dazugehörigen Dezibel-Wert:

Ab 60 dB(A) werden Geräusche als unangenehm und störend empfunden. Die Arbeitsleistung sinkt, wenn Hardware für störende Geräusche im Arbeitsumfeld sorgt.

Die Lehmann GmbH bietet als Hersteller von Server- und Netzwerkschränken mittels Akustikschaumstoff gedämmte Server- und Netzwerkschränke an, die die Lärmemission von IT-Geräten deutlich dämmt. Dies wird durch eine Schalldämmung von Hohlräumen an allen technischen möglichen Orten und durch eine leisere Belüftung erreicht.

Abbildung Akustikschrank 

Geräuschquelle dB
Normale Atemgeräusche eines Menschen 10
Unterhaltung in Flüsterlautstärke 30
Geräusche einer normalen Unterhaltung 60
Staubsauger 70
Verbrennermotor eines Pkw aus 1 Meter Entfernung 90
Laute Musik aus Kopfhörer 95
Holzkreissäge 100
Motorkettensäge 120
Turbine eines Flugzeugs aus 1 Meter Entfernung 140

Abbildung CoolRack DX

Wie wird ein Serverschrank klimatisiert?

Was bedeutet aktive Kühlung und Klimatisierung in einem Server- oder Netzwerkschrank? Was sind Klimaserverschränke?

Aktive Kühlung bedeutet, dass die Hardware in einem Server- und Netzwerkschrank mittels einer Klimaanlage gekühlt wird.

In der Praxis entstehen in einem Server- und Netzwerkschrank mit hoher Packungsdichte gleichzeitig hohe Temperaturen. Dabei macht es Sinn diesen Temperaturen gleich am Ort der Entstehung zu begegnen. Dies wird durch eine im oder am Netzwerkserverschrank montierte Klimaanlage erzielt. Eine teure Kühlung eines gesamten Raumes wird dadurch eingespart, was zu einer direkten Energiekostenersparnis und zur Schonung von Ressourcen und Umwelt führt.

Im Bereich der Server- und Netzwerkschränke wird sofort Energie eingespart, indem nur der „Microkosmos“ des Serverschrankes gekühlt wird.

Server- und Netzwerkschränke können mittels einer kältemittelbetriebenen Klimaanlage oder einem Wasserkühlgerät gekühlt werden. Eine Sonderstellung nehmen hier passive Rückkühltüren, also sogenannte Rear Cool Doors ein, die einen eingebauten Wasserwärmetauscher in der Rücktür aufweisen.

Warum haben manche Schränke perforierte Türen?

Wozu braucht man bei Server- und Netzwerkschränken Lochblechtüren, die auch als perforierte Türen bezeichnet werden?

Bei Server- und Netzwerkschränken im Rechenzentrum erfolgt die Kühlung oft durch den Raum oder über einen Doppelboden. Dies bedeutet, dass die Luft den Server- und Netzwerkschrank durchströmen können muss und dabei auf möglichst wenig Widerstand stößt. Hierzu gibt es für Netzwerk- und Serverschränke perforierte, also Lochblechtüren. Ihre Hardwaregeräte sind dabei vor mechanischem Zugriff geschützt. Trotzdem gelangt die Abwärme Ihrer Geräte aus dem Server- oder Netzwerkschrank und Kühlluft in den Server- oder Netzwerkschrank.

Man spricht hier auch von einer passiven Belüftung oder Kühlung eines Serverschrankes.

 

Abbildung RZ Pro Serverschrank

Abbildung Colocation Rack

Was sind Sonderformen und Abwandlungen von 19 Zoll Schränken?

Eine Sonderform eines Schrankes ist unter anderem ein Serverschrank, der in mehrere Fächer unterteilt ist. Man spricht hier von Colocation Racks. Hierbei ist ein 42 HE oder 48 HE 19 Zoll Colocation Serverschrank in zwei, drei, vier oder sechs einzelne voneinander getrennte Fächer unterteilt sind.

Was bedeutet für einen Serverschrank die Nutzung als Colocation Rack?

Bürogebäude, die von verschiedenen Unternehmen oder öffentlich-rechtlichen Einrichtungen genutzt werden, haben oft einen zentralen Serverraum, der von verschiedenen voneinander unabhängigen Nutzern gemeinschaftlich in Anspruch genommen wird. Daher spricht man hier von einer Colocation, also einem Gemeinschaftsort.

Dies bedeutet, dass in einem solchen Serverraum Server und Hardware von mehreren Eigentümern untergebracht werden müssen, die sich dann einen oder mehrere Server Racks teilen.

Daher stellt die Lehmann GmbH Schränke mit dem Namen Colocation Racks her, die in einem Rack mehrere strikt voneinander getrennte Fächer haben.

Ein solches Servers Rack hat pro Fach unterschiedliche Schlösser und Schlüssel, die einzig und alleine dem Schlüsselinhaber Zugriff zum jeweiligen Serverschrankfach gewähren.

 

Was kann in 19 Zoll Serverschränken installiert werden?

Wie der Name schon sagt, ist der Einbau von Servern der wichtigste Aspekt der Serverschränke. Sie stellen aber nicht das einzige IT-Equipment dar, welches unkompliziert in den entsprechenden Schränken gelagert werden kann.

Serverschränke können ebenfalls genutzt werden für: